Kelag Logo - Link zur Startseite

Tarife

Tarifliche Regelungen zur Nutzung von Erdgas

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Erdgas als Energieform bildet das Gaswirtschaftsgesetz.

Das Gaswirtschaftsgesetz (GWG) regelt den freien österreichischen Erdgasmarkt.

Der Zugang zum Erdgasverteilernetz erfolgt nach den behördlich genehmigten Bedingungen für den Netzzugang zu Verteilerleitungen. Für die Systemnutzung sind entsprechende Tarife in der Gas-Systemnutzungsentgelt-Verordnung (GSNE-VO) 2013 - Novelle 2018 festgelegt.

Preisblatt

Grundlage ist die Verordnung der Regulierungskommission der Energie-Control Austria, mit der die GSNE-VO 2013 geändert wird (GSNE-VO 2013 - Novelle 2018).

Zonenaliquotierung und Verbrauchsabgrenzung

Erfahren Sie mehr über die Berechnungsmethodik zur Zonenaliquotierung und Verbrauchsabgrenzung gemäß den Vorgaben des § 10 Abs. 7 GSNE-VO 2013 - Novelle 2018!

Energieverbrauchsrechner

Mit unserem Energieverbrauchsrechner können Sie Ihren Verbrauch in Kilowattstunden (kWh) und den Verrechnungsbrennwert (kWh/m³) einfach ausrechnen.

100% Durchblick

Begriffe und Informationen rund um Ihre Erdgasrechnung: Lesen Sie hier alles über Messpreis, Zählpunkt, Erstanschluss und vieles mehr nach!

Falls Sie einen Abbuchungsauftrag erteilt haben, wird der zu zahlende Betrag von Ihrer Bank abgebucht. Ein Guthaben wird nach Abzug des ersten Teilzahlungsbetrages überwiesen. Andernfalls erhalten Sie einen Zahlschein. Ein Guthaben wird für die folgenden zwei Teilzahlungsbeträge verwendet bzw. ein darüber hinaus gehender Gutschriftsbetrag wird ausbezahlt.

Eine bundesweit gesetzlich geregelte und einheitliche Abgabe auf die Lieferung und den Verbrauch von Erdgas (pro kWh)

Der Netznutzungs-Arbeitspreis ist in sogenannte Zonen eingeteilt. Je nach Jahresverbrauch (= Verbrauch in 365 Tagen) kommen die Tarife der einzelnen Zonen zur Anwendung, die von Zone 1 (für einen Verbrauch von 0 bis 40.000 kWh) beginnend durchlaufen werden.

 

Beispiel bei 50.000 kWh Jahresverbrauch:

Tarif Mengenzone 1: für die ersten 40.000 kWh,

Tarif Mengenzone 2: für die folgenden 10.000 kWh

Damit werden dem Netzbetreiber jene Kosten abgegolten, die mit der Errichtung und dem Betrieb von Zähleinrichtungen, der Eichung und der Verbrauchsermittlung/Ablesung verbunden sind.

Die mit dem Netzbetreiber vereinbarte bzw. tatsächlich in Anspruch genommene Anschlussleistung für den Zählpunkt in kWh/h

Die Summe aus Netznutzungsentgelt, Messpreis und Messdienstleistung

Die Abgeltung der Kosten für Errichtung, Ausbau, Instandhaltung und Betrieb des Netzsystems

Die Teilzahlungsbeträge werden auf Grund des Vorjahresverbrauchs errechnet. Bei der Jahresabrechnung werden die bezahlten Teilzahlungsbeträge mit den tatsächlichen Kosten der Jahresabrechnung saldiert. Mit jeder Jahresabrechnung werden die Teilzahlungsbeträge neu errechnet.

Aufgrund der geltenden Rechtslage wird die gelieferte Erdgasmenge in kWh (Einheit des Energieinhaltes) abgerechnet. Die vom Zähler aufgezeichnete verbrauchte Erdgasmenge in Bm3 (Betriebskubikmeter) wird dazu mit einem Umrechnungsfaktor multipliziert. Die wesentlichen Größen zur Bestimmung des Umrechnungsfaktors sind der behördlich festgesetzte Verrechnungsbrennwert in kWh/m3 sowie die geografische Höhe und der Einbauort Ihres Zählers.

Ist die Einspeise- bzw. Entnahmestelle, an der eine Gasmenge messtechnisch erfasst und registriert wird.

Ein Einspruch gegen die Rechnung kann innerhalb von 3 Monaten ab Ausstellungsdatum schriftlich eingebracht werden. Ein Einspruch berechtigt nicht zum Zahlungsaufschub oder zur Zahlungsverweigerung hinsichtlich unstrittiger Teile der Rechnung.

Allgemeine Informationen

Information gem. § 126 Abs. 3 und § 127 Abs. 1 GWG

KNG-Kärnten Netz GmbH, Arnulfplatz 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich

Der österreichweite Gas-Notruf 128 verbindet Sie in Kärnten rund um die Uhr mit unserer Netzleitstelle in Klagenfurt. Der Gas-Notruf 128 ist bei jeder Störung, die Personen oder Sachen gefährden könnte, insbesondere bei Gasgeruch oder Beschädigungen von Erdgasleitungen, anzurufen.

Leistungen und Qualität von Kundenkontakten sowie der Zeitraum für die Herstellung eines Anschlusses sind in den Allgemeinen Verteilernetzbedingungen geregelt.

Die geltenden Netzentgelte werden von der Regulierungsbehörde verordnet und im Bundesgesetzblatt (BGBl.) verlautbart. Sie sind auf der Homepage der Energie-Control Austria und auf der Homepageder KNG-Kärnten Netz GmbH abrufbar. Darüber hinaus werden für Messleistungen und weitere Nebenleistungen die Entgelte gemäß Preisblatt der KNG-Kärnten Netz GmbH verrechnet.

Soweit nichts Anderes vereinbart ist, wird der Netzzugangsvertrag gemäß den Allgemeinen Verteilernetzbedingungen auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Er kann vom Netzkunden zum Ende eines jeden Kalendermonats unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist gekündigt werden, sofern nichts Anderes vereinbart ist. Bestimmungen hinsichtlich Beendigung der Leistungen und des Vertragsverhältnisses sowie Rücktrittsrechte sind in den Allgemeinen Verteilernetzbedingungen geregelt.

Bei Berufung von Netzkunden, die Verbraucher im Sinne des § 1 Abs. 1 Z 2 KSchG und Kleinunternehmen sind, auf die Pflicht zur Grundversorgung ist der Netzbetreiber, unbeschadet bis zu diesem Zeitpunkt vorhandener Zahlungsrückstände, zur Netzdienstleistung verpflichtet, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für die Grundversorgung erfüllt sind.

Informationen darüber finden Sie auf der Homepage der EU-Kommission.

Ein Streitschlichtungsantrag (z.B. wegen Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Abrechnung der Systemnutzungsentgelte) kann schriftlich (Post, Fax) oder per E-Mail bei der Schlichtungsstelle der Regulierungsbehörde eingebracht werden. Dem Streitschlichtungsantrag sind alle nötigen Unterlagen zur Beurteilung des Sachverhaltes beizulegen.

E-Mail: schlichtungsstelle@e-control.at

Fax: +43 1 24724-900

Postanschrift: Energie-Control Austria, Schlichtungsstelle, Rudolfsplatz 13a, 1010 Wien

Kunden ohne Lastprofilzähler und ohne intelligentes Messgerät erhalten mit der Rechnung eine detaillierte, klare und verständliche Verbrauchs- und Stromkosteninformation. Darüber hinaus haben diese Endverbraucher die Möglichkeit, dem Netzbetreiber einmal vierteljährlich ihren Zählerstand bekannt zu geben.

Zu den Allgemeinen Verteilernetzbedingungen gelangen Sie hier. Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen telefonisch unter +43 50 525-6000 gerne zur Verfügung.