Kelag Logo - Link zur Startseite

KNG-Monteure weiterhin im Einsatz

KNG-Monteure weiterhin im Einsatz

Rund 170 Monteure der KNG-Kärnten Netz GmbH arbeiten seit voriger Woche daran, die Störungen nach den Regen- und Nassschneefällen in Oberkärnten zu beheben.

„Heute Früh sind noch rund 800 Kundenanlagen ohne Stromversorgung, vor allem im Mölltal und im Lesachtal. Dazugekommen sind jetzt auch Störungen entlang der Gurk (Krappfeld) und am Gösselsberg“, sagt Robert Schmaranz, Leiter der Netzführung der KNG. Ob heute wieder alle Kunden mit Strom versorgt werden können, ist noch nicht abschätzbar. „Das hängt vom weiteren Wettergeschehen ab. Nach wie vor ist es schwer, in den lawinengefährdeten Gebieten zu den Störstellen zu gelangen“, so Schmaranz.

Wir ersuchen die betroffenen Kunden um Verständnis.

19.11.2019

Rund 170 Monteure der KNG-Kärnten Netz GmbH arbeiten seit voriger Woche daran, die Störungen nach den Regen- und Nassschneefällen in Oberkärnten zu beheben.

„Heute Früh sind noch rund 800 Kundenanlagen ohne Stromversorgung, vor allem im Mölltal und im Lesachtal. Dazugekommen sind jetzt auch Störungen entlang der Gurk (Krappfeld) und am Gösselsberg“, sagt Robert Schmaranz, Leiter der Netzführung der KNG. Ob heute wieder alle Kunden mit Strom versorgt werden können, ist noch nicht abschätzbar. „Das hängt vom weiteren Wettergeschehen ab. Nach wie vor ist es schwer, in den lawinengefährdeten Gebieten zu den Störstellen zu gelangen“, so Schmaranz.

Wir ersuchen die betroffenen Kunden um Verständnis.

19.11.2019

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen: