Kelag Logo - Link zur Startseite

140 Monteure im Einsatz

140 Monteure im Einsatz

140 Monteure der KNG-Kärnten Netz GmbH sind im Einsatz, um die Schäden im Stromnetz zu beheben.

Derzeit sind etwa 4.000 Kundenanlagen ohne Stromversorgung. Besonders betroffen sind die Bezirke Hermagor, Spittal und Villach Land sowie das Hochrindl, die Turrach und das Metnitztal. Der massive Schneefall und die vielen gesperrten Straßen erschweren das Vordringen zu den Störstellen. „Der Schnee hat nun solch ein Gewicht, dass viele Bäume abknicken und dadurch Stromleitungen beschädigen. Dazu kommt, dass der Boden nicht gefroren, sondern sehr nass und weich ist. Aufgrund der anhaltenden Regen- und Schneefälle ist eine Besserung der Lage schwer absehbar“, sagt Robert Schmaranz, Leiter der Netzführung. 

Das größte Problem für die KNG stellen die vielen Straßensperren dar, da sie deswegen nicht überall hinkommen, wo Schäden zu beheben sind.

Wir bitten die betroffenen Kunden um Verständnis.

13.11.2019

140 Monteure der KNG-Kärnten Netz GmbH sind im Einsatz, um die Schäden im Stromnetz zu beheben.

Derzeit sind etwa 4.000 Kundenanlagen ohne Stromversorgung. Besonders betroffen sind die Bezirke Hermagor, Spittal und Villach Land sowie das Hochrindl, die Turrach und das Metnitztal. Der massive Schneefall und die vielen gesperrten Straßen erschweren das Vordringen zu den Störstellen. „Der Schnee hat nun solch ein Gewicht, dass viele Bäume abknicken und dadurch Stromleitungen beschädigen. Dazu kommt, dass der Boden nicht gefroren, sondern sehr nass und weich ist. Aufgrund der anhaltenden Regen- und Schneefälle ist eine Besserung der Lage schwer absehbar“, sagt Robert Schmaranz, Leiter der Netzführung. 

Das größte Problem für die KNG stellen die vielen Straßensperren dar, da sie deswegen nicht überall hinkommen, wo Schäden zu beheben sind.

Wir bitten die betroffenen Kunden um Verständnis.

13.11.2019

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen: